Montag, 01. März 2021 – der Start meines selbsterwählten Gesundheitsmonats

Warum mach ich das?

Es begann mit einer spontanen Idee Mitte Januar dieses Jahres. Ich wollte einen Zeitraum auswählen in dem ich mich um meine Gesundheit kümmere. Na klar sollte man das immer tun – tu ich ja auch – aber es gibt Dinge, die lässt man schleifen. Bspw. Arzttermine, mal Neues auszuprobieren, Bewegung zu erhöhen, usw. Genau das aber möchte ich in diesem Monat voran treiben. Es ist ein Experiment oder Projekt mal 31 Tage Fokus auf einen bestimmten Teilbereich des Leben zu legen. Ich weiß noch nicht ob ich es durchhalte – ob es langweilig wird – usw. Aber das weiß man bei Projekten nie…

Was ich allerdings nicht meine

Ja, der Fokus liegt in diesem Monat auf Gesundheit. Das heißt aber nicht das ich wie eine Klosterbruder leben werde. Auch der Genuß wird weiterhin Thema sein. Die Ernährung wird auch nicht ununterbrochen aus Salat und Gemüse bestehen, das ist auch nicht gemeint. Das könnte man in einem neuen Projekt mal umsetzen. Ich will jetzt erstmal ausprobieren, auschecken, neues über mich herausfinden und das eine oder andere an mir checken lassen – Fokus auf Gesundheit.

Arzttermine

Das ist schon in Angriff genommen worden – Kardiologie und Zahnmedizin stehen schon. Jetzt kommen diese Woche noch Termine für die Augen und die Haut dran. Hausarzt-Termine sind seit meinem Herzinfarkt sowieso regelmäßig Pflicht von daher ist es kein besonderer Fokus im Gesundheitsmonat. Wobei die Ergebnisse ganz interessant sein könnten, aber das wird sicher nicht mein letztes Experiment in diese Richtung bleiben.

Am 3. März ist ja Tag des Hörens – ich überlege schon ob ich zum HNO gehe, allerdings habe ich hier keine Probleme. Darüber nachdenken werde ich trotzdem mal. Vielleicht sollte ich das auch mal checken lassen.

Was ist auch noch machen muss ist ein Termin beim Orthopäden. Meine Rückenschmerzen sind momentan zwar relativ erträglich – aber es müsste dringend mal wieder etwas eingerenkt werden. Und das kann der sehr gut… Hab mich nur in Zeiten von Corona von vielen Ärzten – wenn es nicht sein musste – fern gehalten. Aber irgendwann ist es auch wieder gut…

Zahngesundheit

Für meine Zahngesundheit hab ich heute auch schon was getan, ich putze normalerweise mit Zahnpaste – heute noch ein zweiter Durchgang mit Zahnputz-Tablette – das macht die Zähe schön glatt und gesund. Bin sowieso schon sehr gespannt was der Zahnarzt so rausfinden wird. Aber das sind noch zwei Wochen hin…

Grüner Hafertee und Wasser

Zur Unterstützung und Entwässerung trinke ich ab heute alle zwei Tage eine Tasse grünen Hafertee. Dieser unterstützt bspw. die Nieren bei der Ausscheidung. Mehr Informationen gibt es hier. Der Hafertee bringt dann gleichzeitig auch mehr Bewegung, denn ich muss ständig auf die Toilette… Also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe…. 😉

Also ich weiß nicht ob es noch andere Tees in dieser Art gibt, diesen nehme ich jedenfalls her, empfohlen von meinem Arzt (c) Bild: Jürgen Kudlacek-Pertl

Wenn man natürlich auf das Ausscheiden achtet – dann muss man generell auch viel trinken. Ich habe gemerkt das ich im Winter nicht immer die 3 Liter Wasser am Tag schaffe. Aber ab heute wird die Schlagzahl wieder erhöht! Auch ein weiterer Schritt für einen gesunden Körper…

+++ Update am 02.03.2021 +++

Meine Schrittezahl gestern: 11.246

Schlafstunden: 5 Stunden und 22 Minuten

–//–

Wichtig: Ich habe diesen Tee selbst erworben – dieser wurde mir weder zur Verfügung gestellt noch sonst irgend eine Art der Werbung. Deshalb wird dieser Post auch nicht gekennzeichnet.




Diesen Beitrag teilen:

(Mehr Informationen zu den Share-Buttons findet ihr in meiner Datenschutzerklärung)